Sharrows - bald erstmals in Bremerhaven - ADFC Bremerhaven
Sharrow

Sharrow © Bertram Giebeler, ADFC Ffm

Sharrows - bald erstmals in Bremerhaven

Was ist ein Sharrow: eine Wortschöpfung aus dem Wort "share" = teilen und "arrow" = Pfeil. Und was hat das mit dem Radverkehr zu tun?

Jede radfahrende Person kennt die Problematik in der "Lange Straße". Die Straße ist so eng, dass es nicht zulässig ist, Radelnde mit einem Kraftfahrzeug zu überholen. Das geschieht aber alltäglich. Ein Verbotsschild kann nicht aufgestellt werden, weil die Straßenverkehrsverordnung das bei offensichtlicher Situation nicht zulässt. Ein Schutzstreifen geht nicht, da er suggeriert, dass man doch Radfahrende überholen darf. Was gibt es für Lösungen für solche Straßen, die offensichtlich zu eng sind zum Überholen mit dem gebotenen Sicherheitsabstand, um den Radverkehr zu schützen?. Die Universität Wuppertal und die Technische Universität  Dresden haben eine mögliche Lösung gefunden und getestet: Kettenpiktogramme mit "Sharrows". Und genau die sollen bis Anfang August in der Lange Straße aufgebracht werden. Der ADFC Bremerhaven hatte die Behörden auf diese Studie aufmerksam gemacht und diese Lösung empfohlen. Die Pläne dafür stehen, die zeitliche Planung liegt vor. Es fehlt noch die Zustimmung der Politik und die Sicherung der Finanzierung. Die oben beschriebene Untersuchung hat ergeben, dass diese Fahrrad-Piktogramme groß sein müssen (1,3 x 1,0 m) und ausreichend weit vom rechten Fahrbahnrand entfernt sein sollten (mind. 1,25 m). Zusätzlich sollen sie mit 2 Winkeln oder Pfeilspitzen versehen sein, und sie müssen in Ketten immer wieder wiederholt werden. Unterstützend sollen Hinweisschilder auf das Abstandsgebot hinweisen.

Die Umgestaltung in der Lange Straße wird recht aufwendig: Alte Markierungen und Farbreste müssen abgefräst werden. Dafür und für den Auftrag der Piktogramme muss die Lange Straße 2x gesperrt werden. Dann werden die Sharrows, also Kettenpiktogramme mit Pfeilsymbolen aufgetragen und alle Querungen von Straßeneinmündungen rot eingefärbt. Nördlich der Poststraße geht es dann mit einem Schutzstreifen weiter, weil dort die Straße breiter ist.

Wir sind in froher Erwartung!!! Übrigens: Ähnlich soll später auch die Nordstraße umgestaltet werden.

Verwandte Themen

Radstation Wulsdorfer Bahnhof - , jetzt endlich Inbetriebnahme offensichtlich

Im Dezember 2022 wurde am Wulsdorfer Bahnhof eine neue Radstation eingerichtet. Was ist draus geworden?

Fußgängerzone, Radverkehr; Bremerhaven

Radfahren in Bremerhavens Fußgängerzone

Immer wieder kommt die Diskussion auf, ob die Fußgängerzone in Bremerhaven für den Radverkehr freigegeben werden soll.…

Rechtsabbiegen; Abbiegeunfälle; Unfälle

Rechtsabbiegeunfälle in Bremerhaven

Der kürzliche Abbiegeunfall eines LKW mit Folge eines schwerstverletzten Radfahrers an der Kreuzung…

Baustelle Bütteler Specken

Fehlende Umleitungsempfehlung führt Radfahrende in die Sackgasse

Dass der Bütteler Specken renoviert wurde, ist begrüßenswert. Doch im Rahmen der notwendigen Vollsperrung durch die…

Freie Lastenräder, Bremerhaven

Freie Lastenräder in Bremerhaven und umzu

In Bremerhaven mehren sich die Aktivitäten um freie Lastenräder. Zum einen gibt es eine Projekt-Initiative dazu, zum…

https://bremerhaven.adfc.de/artikel/sharrows-bald-erstmals-in-bremerhaven

Bleiben Sie in Kontakt